header-pos

An Heiligabend gegen 21:30 Uhr heulte in Schollach die Sirene los. Im Eingangsbereich eines Einfamilienhauses in Oberbränd kam es zu einem Brand, vermutlich ausgelöst durch eine Kerze der Weihnachtsdekoration. Ein vorbeifahrender PKW-Fahrer entdeckte den Brand und alamierte die Feuerwehr. Die Bewohner des Hauses waren nicht zuhause, Nachbarn begannen mit der Brandbekämpfung mittels Feuerlöscher.

Die Abteilungsfeuerwehren von Eisenbach und die Stützpunktwehr Neustadt rückten in einem Großaufgebot an, inkl. Polizei und Rotem Kreuz. Durch das beherzte Eingreifen der aufgeschreckten Nachbarn konnte verhindert, dass der Brand auf das ganze Haus übergriff. Die Feuerwehren kontrollierten noch die angekohlte Fassade und den Dachbereich sowie stellte sicher, dass sich wirklich keine Personen im Gebäude aufhielten. Die Polizei bezifferte den Schaden am Gebäude im niederen fünfstelligen Bereich, Menschen wurden nicht verletzt.

Kein Eingreifen erforderlich, Einsatz wurde bereits im Gerätehaus abgebrochen.

Die neuinstallierte Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, es war kein Eingreifen erforderlich.

Dichter Qualm in einer Fabrikhalle der Fa. GSC Schwörer in Oberbränd, ausgelöst durch einen technischen Defekt in einer Maschine, war der Grund, warum am Sonntagmittag den 7. Juni 2015 alle Abteilungen der Feuerwehr Eisenbach ausrückten. Ohne Atemschutzgeräte konnte ein Teilbereich des Unternehmens nicht mehr betreten werden.

Durch den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern aus allen 4 Abteilungen konnte schließlich die Lage erkundet und Entwarnung gegeben werden: „Kein offenes Feuer“. Ein technischer Defekt an einer Maschine hatte den starken Qualm ausgelöst . Dieser hatte sich vermutlich schon über einen längeren Zeitraum über das Wochenende ausgebreitet. Die Maschine wurde abgestellt und durch den gezielten Einsatz mit Druckbelüftern und dem Öffnen der Dachluken konnte die Gefahr beseitigt werden. Somit entstand keinerlei Sachschaden an dem Gebäude bzw. dem Inventar.

 

Am Rosenmontag übernahm die Abt. Schollach rund um das ehem. Schulhaus den Park- und Sicherheitsdienst.